Weltstädtische Eleganz

Die Leibnizstraße 58 ist Teil eines der schönsten noch erhaltenen Gründerzeitviertel Berlins. Der attraktive Mix aus Boutiquen, Galerien und Restaurants bietet eine hohe Lebensqualität.

In einer Seitenstraße des Kurfürstendamms gelegen verbindet das Haus das Beste zweier Welten. Der traditionsreiche Boulevard, der zu den schönsten und elegantesten Straßen Europas gehört, ist Sitz zahlreicher Luxusmarken und namhafter Unternehmen.

In dem angrenzenden Viertel zwischen Leibniz-, Kant- und Fasanenstraße herrscht im Kontrast dazu ein gewachsenes Lebensgefühl. In den vielen alteingesessenen Restaurants trifft sich die Nachbarschaft zum Lunch, renommierte Kunst-Galerien laden zu Vernissagen ein, und kleine Läden bieten alles, was man für den täglichen Bedarf braucht.

Paris Bar

Martin Kippenberger bezahlte mit Kunstwerken, Otto Sander saß allabendlich mit einem Bier am Tresen und Rolf Eden isst hier auch heute noch einmal pro Woche das legendäre Entrecôte. Seit den 70er-Jahren ist die Paris Bar Anziehungspunkt für Schauspieler, Künstler und Intellektuelle.

Kantstraße 152, 10623 Berlin

Google Maps

Camera Work

Wer vor dem mit Efeu bewachsenen, historischen Werkstattgebäude steht, ahnt nicht, dass sich hinter den alten Mauern eine Kunstinstitution von Weltrang befindet. Die Ausstellungen der Fotografie-Galerie Camera Work reichen von Klassikern des 20. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischen Arbeiten.

Kantstraße 149, 10623 Berlin

Google Maps

Walter-Benjamin-Platz

Nur wenige Meter von der Leibnizstraße 58 entfernt findet sich ein urbanes Kleinod: Der Walter-Benjamin-Platz erinnert mit seiner klassisch-strengen Architektur und den umlaufenden Kolonnaden an südeuropäische Metropolen – und lädt zum Entspannen und Verweilen ein.

Walter-Benjamin-Platz, 10629 Berlin

Google Maps

MetaDesign

Das historische Umspannwerk thront wie eine Kathedrale aus Klinkern an der Leibnizstraße. Dort, wo früher Strom für Charlottenburg erzeugt wurde, hat vor 20 Jahren kreatives Schaffen Einzug gehalten: Der Bau ist Sitz der international tätigen Markenagentur MetaDesign.

Leibnizstraße 65, 10629 Berlin

Google Maps

What do you fancy love?

Versteckt hinter einem unscheinbaren Eingang in der Knesebeckstraße, direkt zwischen Savignyplatz und Kurfürstendamm, liegt das „What do you fancy love?“. Seit 2012 gibt es in dem gemütlichen Café frisch zubereitete Bagels und Kuchen sowie die vielleicht besten Säfte der Stadt.

Knesebeckstraße 68/69, 10623 Berlin

Google Maps

Bücherbogen am Savignyplatz

Wer den Bücherbogen am Savignyplatz betritt, verlässt ihn auch nicht mehr so schnell. Während über einem die S-Bahn hinwegrattert, lässt es sich gemütlich in der einmaligen Auswahl schöner Bücher über Architektur, Design, Kunst, Grafik, Foto, Tanz, Film, Bühne und Mode stöbern.

Stadtbahnbogen 593, 10623 Berlin

Google Maps

Kurfürstendamm

Der Kurfürstendamm, von den Hauptstädtern liebevoll Ku’damm genannt, ist das Herz der City West und Berlins prachtvollster Boulevard. Täglich flanieren tausende Touristen und Shoppingbegeisterte zwischen Luxus-Boutiquen wie Bottega Veneta, Jil Sander oder Yves Saint Laurent und dem legendären KaDeWe.

Kurfürstendamm, 10707 Berlin

Google Maps

Grisebach

Das Auktionshaus Grisebach ist einer der renommiertesten Orte für Versteigerungen klassischer und moderner Kunst in Deutschland. Seit der Gründung im Jahr 1986 residiert die Institution in einer prächtigen Stadtvilla, die der Architekt Hans Grisebach 1891/1892 für sich errichtete.

Fasanenstraße 25, 10719 Berlin

Google Maps