Architektur mit Bestand

Ein Altbau, der die Atmosphäre Charlottenburgs auf den Punkt bringt: Die Leibnizstraße 58 ist ein typisches Beispiel für die Architektur der Berliner Gründerzeit.

Das Haus wurde um das Jahr 1900 von dem Architekten Arthur Johnke errichtet und besteht aus einem sechsgeschossigen Vorderhaus, einem Seitenflügel und einer Hofanlage. Die zurückhaltend detaillierte Fassade mit Erkern und Loggien unterstreicht den Gründerzeit-Charakter des Gebäudes und verleiht ihm seine bauzeittypische Eleganz.

Die sorgfältig gearbeiteten Fenster des Treppenhauses stehen für hohe Handwerkskunst. Der repräsentative Eingangsbereich mit Kassettendecke, edlem Granitboden und holzverkleidetem Aufzug vermittelt Stil und Wertigkeit.